Freitag, 15. September 2017

Mittwoch, 13. September 2017

Bis die Fetzen fliegen

Meerschweinchenlogik ist einfach:
  •  Ist es neu und du kannst es fressen? Friss es. 
  • Ist es neu und du kannst es einsauen? Mach es dreckig. 
  • Ist es neu und bewegt sich. Ignorier es. 
Leider lassen sich fremde Schweinchen nur bis zu einem gewissen Grad ignorieren. Und spätestens wenn einem die Neue das Futter vor der Nase wegklaut ist es aus mit dem Frieden.







Nach drei Tagen fröhlichen Ignorierens von Klara (der Neuen) wurde den Anderen klar dass sie erstmal nicht mehr weg geht und man jetzt doch mal den Rang ausfechten muss.
Während Smilla und Bommel ganz oben im Rudel sind und Pony sich ganz unten im Rang befindet sind Klara und Motte gleichauf.
Leider werden sie sich nicht wirklich einig. Beide haben in dieser Phase Bissspuren am Po gehabt und sie klappern sich gegenseitig an wann immer sie sich treffen. Sympathie sieht anders aus. Bommi ist anfangs immer noch ganz heroisch dazwischen gesprungen.  Nachdem er aber von beiden  Bisse und Pipispuren abbekommen hat lässt er die Zicken das unter sich ausfechten.





Die Urlaubsgäste sind wieder ausgezogen. Leider ist es durch meine beiden Streithähne nicht wesentlich ruhiger geworden. Zum Glück ist genügend Platz zum sich aus dem Weg gehen.  Beide haben nicht wesentlich an Gewicht verloren, so dass ich dem Schauspiel erstmal noch zusehe. Klara ist mir jetzt schon ans Herz gewachsen. Aber eine zweite Gruppe aufmachen möchte ich auch nicht. Jetzt heisst es abwarten und Tee trinken.
Gefilmt hab ich die Vergesellschaftung zwar schon, aber da sich da noch alle ignorierten ist das eher langweilig anzusehn.
Drückt die Daumen und Pfoten dass Klara und Motte sich irgendwann doch noch verstehen. 
LG eure Doro


PS: Die Bilder sind noch von den Urlaubsgästen. Bilder von Klara gibts demnächst.


Samstag, 2. September 2017

Der Besuch - Teil 2

Hier noch die restlichen Bilder der Pflege und Urlaubsschweinchen.



"Hast du schon gehört....."


Popcornen






Dienstag, 29. August 2017

Der Besuch- Teil 1

Am Samstag haben wir Klara unsere neue Mitbewohnerin abgeholt. In der Pflegestelle leben zur Zeit etliche Fellkartoffeln. Daher gabs eine grosse Fotosession mit den Süssen.

Die kleine Sahara hat es mir angetan.



Toffee hat nurnoch ein Auge. Sie ist trotzdem ein glückliches Schweinchen.

Diese beiden Böckchen fanden sich nicht so dolle. Dauergebrommsel inklusive.


Leider haben sich fast alle unter den Häuschen versteckt. Trotz Leckerlibestechung. Logo, ich bin schliesslich jemand Fremdes. Und von fremden Leuten nimmt man keinen Süsskram! Lernt man doch schon als Kind. Tststs.

Wölkchen beim auf Leckerlis warten. Jeder weiss doch- die kommen von oben.

Dienstag, 22. August 2017

Die Ruhe vor dem Sturm


Bei meinen eigenen Schweinchen ist es aktuell sehr ruhig im Gehege. Bommi bettelt gelegentlich nach etwas Leckerem, aber insgesamt chillen alle grad extrem viel.  Ist ja auch langweilig nur zu Viert.
Bei uns zieht daher demnächst (evtl schon am Wochenende) wieder ein älteres Schweinchenmädel ein (falls sich Alle verstehen). Dann kommt wieder Leben in die Bude.

Doch während es im eigenen Gehege grad echt ruhig zugeht sind die kleinen Urlaubsmeerschweinchen richtig wilde Flitzer. Und sooooo niedlich. 

Astrid und Co sind süss, wendig und agil. Und grosse Hosenschisser! Eine zu schnelle Bewegung und alle sind unter diversen Häuschen verschwunden.

Mathilda

 Und sie zeigen einem den Grund wozu es 64 GB Foto- Speicherkarten gibt. Meine Schweine: Chillen im Gehege. Man macht Fotos am laufenden Band und ca jedes 100ste Bild ist ein ganz Nettes.


 Kleine wilde Urlaubsschweine:  Man macht Photos:

Bild 1 - Alle Schweinchen fressen friedlich
Bild 2 - Streu fliegt, flüchtende Schweinehintern
Bild3 - Gähnende Leere im Gehege und mit Meerschweinchen vollgestopfte Presswursthäuschen
Bild 4- von vorne

Fazit: 95% der Bilder sind .... Müll. Leider wahr. 
Die Restlichen sind aber extrem niedlich (weil kleine Fellkartoffeln das so an sich haben)

 Hier eine kleine Auswahl:

Astrid die Kleinste



Zoff um´s Gras


Say: "wheeeeeeek"

Kiki die Neugierge

Und der Herr im Haus: Franz Josef


Unser Neuzugang ist allerdings wieder betagter. Ungefähr im gleichen Alter wie Smilla.
Hier sieht man die Vermittlungsseite : Vermittlungsschweinchen Meerschweinchenhilfe  unter Klara.
Hier auch nochmal ein Bild von ihr:



Hoffentlich verstehen sie sich. Denn die süsse Wutz ist echt niedlich.
Bis denn eure Doro

Sonntag, 20. August 2017

Lebewohl

Unser Urlaub ist nun endgültig vorbei. Wir waren noch eine Wochen auf Städtereise in London.
Meine kleine Coca hat sich in dieser Zeit leider auf die letzte Reise begeben. Insgeheim hab ich schon damit gerechnet. Sie war 9 Jahre alt, brauchte täglich Schmerzmittel und hatte seit Jahren Probleme mit den Zähnen und Arthrose. Trotzdem tut es weh.



Sie fehlt mir. Dass sie den Kopf immer in die Luft streckt um Leckerli zu kriegen- denn jedes Schwein weiss doch das die von oben kommen.
 
Sie war ein kleiner Clown.
Hat immer das gemacht was sie wollte und war das einzige Schwein dass man mit einer Hand aus dem Gehege heben konnte. Sie ist einfach nicht weggerannt. Wozu auch?


 Da sie eine Zahnlücke der Backenzähne hatte und sich dort immer was verfangen hat gibt es hunderte Bilder auf denen sie die Zunge rausstreckt oder irgendwelche " Grimassen" macht.



 Coca war immer ganz unten in der Rangordnung. Aber wenn es ums Fressen ging konnte ihr niemand was vormachen. Da hat sie sich selbst mit Woody und Bommel angelegt. Und ich musste ihr echt nie die Krallen kürzen- das hat sie schon selbst erledigt.
Meine Süsse, du fehlst uns! Der Stall ist so leer ohne dich!

Samstag, 5. August 2017

Pure nature

Wir sind aus dem Urlaub zurück. Drei Wochen lang waren wir mit dem Wohnwagen im hohen Norden unterwegs. Die Kamera hat den Beweis erbracht dass sie nicht nur für Meerschweinchenfotos zu gebrauchen ist. 
Und, habt ihr eine Ahnung wo wir waren?


Das ist in Norwegen auf den Rallavegen aufgenommen. Es war einfach atemberaubend.

 Die Schweine waren in dieser Zeit bei einer Freundin im grossen Eigenbau untergebracht. Sie ist auch bei der Meerschweinchenhilfe und kennt sich sehr gut aus. Trotz Humpelbommi und der zahnkranken Oma konnte ich so beruhigt weg fahren. Und als Bonus wurde ich täglich mit süssen whatsapp Nachrichten und Bildern von den Schweinen versorgt. Einfach toll!

Ausschnitte aus unseren whatsapp


Zudem gibt es auch gute Nachricht von Bommi´s Gewebeprobe. Dort zeigten sich glücklicherweise nur Entzündungszellen und kein Krebs. Das Humpeln ist auch schon deutlich besser geworden.
Und wo machen eure Fellkratoffeln Urlaub?
Bis denn eure Doro