Sonntag, 17. Dezember 2017

Pony





        
Name:            Pony

Geschlecht:    Ich bin ein Mädchen. Auch ich hatte schonmal Babies. 
Farbe:             Creme, buff  und weiss 
Fell/Rasse:     Peruaner 

Geburtstag:   Verrat ich nicht. Wenn man mich schätzt sagen alle ca.2014-2015. Aber die Wahrheit bleibt mein Geheimnis. 




 Vorgeschichte:
Ich hab in meinem früheren Leben mit Motte und ganz vielen Anderen zusammen gelebt. Bei uns ging es eng und dreckig zu. Wir waren ganz viele und die meisten von uns hatten Stress miteinander, weil kein Platz da war. Mein Pelz wucherte so stark, dass ich nicht mehr laufen konnte ohne drüberzustolpern. Also hab ich mir einen Hoppelgang angewöhnt. 
Da aber immer so viel los war, dass man kaum laufen konnte hab ich meist nur rumgehockt. Dabei sind meine Krallen lang und krumm geworden. 
 Das war schon besser das wir da ausgezogen sind. Motte erzählt hier mehr von unserer Zeit in der Pflegestelle.



 Besondere Angewohnheiten
- Ich hoppele immer durch´s Gehege. Auch wenn mein Fell geschnitten wird, so dass ich nicht drüber stolper. Den Gang hab ich mir halt so angewöhnt.  
- Ich bin etwas vorsichtig. Man kann ja nie wissen. Die Futtergeberin sagt immer Zweite- Reihe Schwein zu mir, da ich mich hinter den anderen verstecke. Jeder weiss schliesslich, Pferde sind Fluchttiere. Und ich heisse nun mal Pony. Sonst noch Fragen?
- Es gibt bei Meerschweinchen ja verschiedene Übersprungshandlungen. Immer dann, wenn man als Schwein nicht so recht weiss was zu tun ist.  Smilla und Bommel wischen sich z.b. mit der Pfote übers die Schnauze. Motte schaut verwirrt drein und wackelt mit dem schiefen Kopf und ich .....mümmele Heu. Immer wenn ich nicht weiss was ich tun soll, oder die Leckerliausgabe besonders lange dauert, wird also ein Heuhalm dazwischengeschoben. Und wenn keiner verfügbar ist, dann werden Leerkaubewegungen gemacht. So als würde ich fressen. Dabei überlege ich mir was als nächstes zu tun ist. 

 So bin ich 
 
Ich bin ein bisschen schüchtern. Es gibt aber auch viele Dinge die sollte man fürchten. Käfer  zum Beispiel. Die sind mega gruselig. Und Vögel. Hilfe, sind die unheimlich. Und Auto- oder Flugzeugggeräusche. Die sind sehr laut und daher auch sehr suspekt.
Wenn ich´s mir überlege ist eigentlich so ziemlich alles unheimlich was schnelle Bewegungen oder laute Geräusche macht. Aber auch unbewegliche Dinge sind manchmal echt angsteinflössend. Insbesondere wenn man sie net kennt.
Also ist mein Tip an euch: man sollte als Meerschweinchen allem aus der belebten und unbelebten Natur skeptisch gegenüberstehen um Ärger aus dem Weg zu gehen. So überlebt man länger. Ich bin das beste Beispiel für viel Angst haben. Und tada... ich lebe noch.

In letzter Zeit beweise ich ausserordentlich viel Mut und hole mir die Leckerli manchmal direkt aus der Hand ab. Aber nur weil die Futtergeberin uns bislang noch nicht verspeisst hat, heisst das nicht dass das so bleibt. Immer wachsam bleiben! Man weiss ja nie.
 Es gibt aber auch friedliche Dinge in meinem Leben: unser Gehege, Futter und die anderen Schweine. Und meistens die Futtergeberin. Wenn sie nicht gerade in Einfang- Laune ist.

Die badet allerdings gelegentlich meinen Po. Immer dann, wenn er vom Durchfall ganz verklebt und verknostert ist. Das ist echt die Höchststrafe. Und dann muss ich immer noch auf dem Schoss sitzen bleiben bis ich einigermassen trocken bin. Hilfe!
Mein Spitzname ist übrigens Prinzessin,  wegen meiner langen und hübschen Mähne. Und weil ich mich manchmal wie die Prinzessin auf der Erbse benehme.  Sagt man. Glaub ich aber nicht. Eher wie die auf der Erbsenflocke. 

Mein Platz in der Familie
Ich bin ein sehr friedliches Schweinchen und komme mit jedem gut aus. Mein Platz in der Rangordnung ist  immer ganz unten. Ich lege mich normal mit niemand an und gehe Konflikten aus dem Weg. Das ist sonst zuviel Stress für mich, und den vertrag ich schlecht.
Ich hab ein grosses Gehege, eine nette Familie und viele Leckerli. In der Rangfolge aufzusteigen wäre da echt zu viel des Guten. Man kann schliesslich nicht Alles haben. Es sei denn, man ist Hypochonder. 



 Abneigungen:
 
Baden. Oha- das ist echt gemein! Da wird man nass. Widerlich! Und ich bin auch noch die einzige Wutz von allen die da manchmal durchmuss. (Anm. der Redaktion: Nur bei durch flüssigen Durchfall verklebtem Fell, also ganz selten)




Fitness:
Bei Stress krieg ich immer Flitzkacke. Wenn wir lang mit dem Auto fahren, zum Tierarzt müssen, wenn neue Schweinchen einziehen, etc. Auch wenn ich zuviel Gurke hatte, zuviel Spinat, oder manchmal einfach so. 
Wir sind auch kürzlich alle auf Kokzidien behandelt worden, weil in den Kötteln ganz wenige gefunden wurden.   
Die Probleme mit dem Durchfall gehen aber trotzdem weiter. Ich nehme zwar nicht ab und hab das auch meist nur einmal in ca 2-3 Wochen. Dann aber richtig eklig und flüssig. Die Futtergeberin gibt aber nicht auf und schaut weiter, ob sie doch was findet was mir helfen kann. Demnächst sammelt wie wieder die Böhnchen ein und lässt sie nochmal testen. Wenn ich nicht gerade mal wieder Durchfall habe bin ich topfit und gesund. Meine Krallen sind von meinem früheren Leben her krumm geblieben, auch wenn sie jetzt schön kurz sind, aber das stört mich nicht. 



Lieblingsfutter: 
Ich mag Erbsenflocken und Salat. Am liebsten Endivie.

Hobbies:
Verstecken. Besonders vor der Paparazzi- Futtergeberin. Ich sehe immer dann besonders niedlich aus, wenn grad keine Kamera da ist. Und wenn sie dann da ist verstecke ich mich, oder ich schaue ängstlich oder tumb drein. Muhahaha. Das ist die Rache für´s Baden.


Freitag, 15. Dezember 2017

Woas ischt des?



  Bommi:  "Also bin ja echt happy mit dem neuen Mädel das bei uns eingezogen ist. Aber das kleine Ding was sonst noch mit gekommen ist kommt mir ziemlich seltsam vor. Es sieht niedlich aus und sitzt meist in meinem Essen. Wozu ist das gut?  Essensdeko?"

Ich : "Nee das ist keine Deko. Das ist nicht fressbar!"

Bommi: "Weiss ich, hab´s schon getestet. Wozu isses dann gut ?" 

Ich: "Ach Bommi, das ist ein kleines Meerschweinchen- Mädchen. Das wird bald auch ganz gross und stark und eine tolle Schweinedame werden!"

Bommi: "Echt jetzt? Juchuuu!" 

Der kleine Stöpsel sitzt immer im Essen.

 Wir wohnen ja im Schwäbischen.  Auf meiner Arbeit im Krankenhaus mach ich immer die Anamnese mit den Leuten, d.h. ich befrage sie nach Vorerkrankungen etc. 
 Nice to know für Mediziner: Rolle machen bedeutet im schwäbischen keinen Purzelbaum und der "Fuss" reicht von den Zehen bis zur Hüfte. 

Einmal hatten wir einen älteren Mann von der Schwäbschen Alb da, den ich echt wegen seinem Dialekt kaum verstanden hab (obwohl ich schon einige Jahre hier lebe). Und der mich kaum verstanden hat, weil er schwerhörig war. Also haben wir uns einige Minuten ständig wiederholenderweise angebrüllt.

Und dann hab ich den Mann nach seinen Allergien gefragt.  Darauf hat er im plattesten schwäbisch geantwortet: "WOAAS ISCHT DEES?"
Das kennt man da halt net...da wo der herkommt. Hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen.

Und genau so kommt mir auch Bommel vor. Der fragt sich auch was DAS bitte ist.
Zunächst wurde die Kleine erstmal beschnuffelt und die Öhrchen angeknabbert (vorsichtig und testenderweise). Dann war klar, sie ist nicht fressbar. Seither wird sie ignoriert.
Die anderen Weibchen sehen die Kleine jedoch als Konkurenz und scheuchen sie ständig weg.
Bommi hingegen beachtet sie garnicht und beisst sie auch nicht. Deshalb schläft sie oft an oder hinter ihn gekuschelt im gleichen Kuschelkörbchen. Da stören sie die anderen Weibchen nicht und Bommi wiederrum merkt kaum das da was an seinem Pelz hockt. 


Woas ischt des ?

Bei Bommi hocken hat sich bewährt.




Donnerstag, 14. Dezember 2017

Knuspereien

Heute wirds richtig spannend. Und zwar für die Schweinchen. Während Kuschelsachen und Häuschen für die Wutzen so lala sind, fahren sie auf die folgenden Sachen richtig ab. Um was es geht? Na um´s Futtern. Is doch klar.



1) Saatenmischungen gibts bei Nager´s Futterwelt oder bei 2) Hansemanns Team. Dort sind auch leckere Blättermischungen erhältlich. Da fahren meine ziemlich drauf ab. Tip von mir: Friert die Sachen ein oder zwei Nächte ein, nachdem ihr sie bekommen habt. Dannach sind alle möglicherweise im Futter lebenden Schädlinge tot. Sonst kriegt man schnell Probleme mit Lebensmittelmotten die in fast jeden Saaten drin sind.

3) Bei Hasenhaus im Odenwald gibt es ein stark wechselndes Sortiment je nach Jahreszeit. Die Spielsachen zum Futtern stehen bei den Schweinen hoch im Kurs.

4) Mein Heudealer darf auch nicht fehlen. Die Bestellung wird immer extrem fix bearbeitet, das Heu duftet toll und bislang hatte ich noch keine giftigen Herbstzeitlose drin.

5) Zum Nagen gibt´s dieses Sortiment bei den Schnuffelzwergen.

6) Äste, Kräuter und Gräser sind bei den Schweinen am beliebtesten und auch sehr gesund. Falls ihr euch beim Spaziergang so fragt was den da alles am Wegesrand wächst, dann kann ich die Seite Kaninchenwiese nur empfehlen. Auch wenn sie eigentlich den Langohren gewidmet ist. 

Montag, 11. Dezember 2017

Aus härterem Holz geschnitzt- Weihnachtsgeschenke- Tips Teil 2

Wenn euch Kuschelsachen nicht so zusagen, oder eure Schweinchen einfach schon genug davon haben dann gibts noch ein paar weitere Tips für Weihnachtsgeschenke für das Gehege.
Bei der Einrichtung ist wichtig das Häuschen 2 Eingänge haben und das Fenster entweder gross genug sind das kein Klopsschweinchen stecken bleibt, oder so klein, das nicht mal ein Babyschweinchen in Versuchung kommt.

Die Einrichtungsgegenstände sind im Bild verlinkt.

Was noch wichtig ist: Nie unbeaufsichtigt den Weidenball im Gehege lassen. Die Schweinchen lieben ihn, aber wenn die Löcher erstmal gross genug sind das der Kopf reinpasst, dann wird derselbige  auch reingesteckt. Und geht mit Pech nicht mehr raus,  was zu schweren Verletzungen führen kann. Daher nur unter Aufsicht.




Info zu den Sachen/Shops :

-Den Weidenball, die Korkröhre und das Häuschen auf dem Bild hab ich einfach im Zoofachhandel gekauft und nicht im Internet. Die sind nämlich bei amazon, zooplus und fressnapf meist deutlich teurer als im Zooladen um die Ecke. Ich hab euch die Online- Sachen dennoch verlinkt.  Falls ihr viel Geld rauswerfen wollt oder immobil seid.

-Der Knastladen hat was Schweinchenhäuschen angeht das beste Preis- Leistungs Verhältnis. Die Sachen sind sehr gross, stabil und sehen toll aus.

-Beim Hasenhaus im Odenwald gibt´s den tollen bunten Tunnel. Ich wasche ihn per Hand da ein Draht ihn offenhält. Die Schweinchen waren Anfangs sehr irritiert vom Geraschel. Sie haben sich mittlerweile super dran gewöhnt und schlafen teilweise sogar drin.

-Bei busybunny  (Sitz in Kalifornien/USA) hab ich noch nix bestellt, weil mir der Transport zu lang ist. Regional finde ich besser. Dennoch sieht der Tunnel ziemlich cool aus. Evtl kann man ihn mit handwerklichem Geschick aus Pappkarton nachbasteln?!

-Im Guinea pig market hab ich etliche meiner Fleeceliner her. Vor einigen Jahren gab es quasi niemand in Deutschland der Fleecehaltung praktiziert und auch niemand der sowas vertrieben hat. Mittlerweile kriegt man in jedem Kuschelshop Fleeceliner, Pipipads etc.
  Die Zollkosten waren damals immens hoch weil ich so viel bestellt hatte. Nochmal würde ich es also nicht machen. Dennoch haben sie wirklich farbenfrohe und bunte Designs, die mir sehr gefallen. Die Qualität ist übrigens sehr gut. Die Sachen sind schon ewig alt und sehen immer noch top aus.

- Eine tolle und gänzlich kostenfreie Alternative zu gekauften Häuschen ist beim Obstbaumschnitt, bei Baumfällarbeiten oder in Gärtnereien nachzufragen  ob ungespritzte Äste oder ausgehölte Baumstämme anfallen.
Auch beim Waldspaziergang findet man gelegentlich tollen Kram. Bei Bucheckern, Kastanien und Laub sagt niemand was. Bei grösseren Ästen fragt man am besten den Förster. So geht man auch sicher das man sich keinen Holzwurm ins Haus holt.


Sonntag, 10. Dezember 2017

Was schenkt man der Familie zu Weihnachten?

Was schenkt man seinen Lieben zu Weihnachten?
Am besten Zeit.  Oder selbstgebackene Plätzchen. Was Gebasteltes oder gerahmte Fotos. Solche Sachen machen oft viel mehr Freude als irgendein Kram aus dem Geschäft.

Wenn man den Anderen gut kennt schenkt man ihm etwas was mit seinem Hobby zu tun hat.
Wenn das Hobby deiner Familie Porsche sammeln ist, rate ich davon eher ab. Wenn es wie bei mir Meerschweinchen sind ist man allerdings mit Zubehör für die Fellpopos gut beraten.

Meine Familie weigert sich seit Jahren standhaft mir Tierzubehör zu schenken, weil das ja für die Tiere und nicht für mich ist. Allerdings würde ich mich darüber mehr freuen als die Schweinchen selbst. Wenn also in eurer Familie auch ein Tierverrückter lebt, dann schenkt ihm was für die Tiere auch wenn ihr die Sachen einfach nur doof findet. Ich garantiere euch, der durchschnittliche Tiermessie freut sich  sich über artgerechten Tierbedarf mindestens so arg wie über einen (neuen) Porsche.

Meine Schweinchen haben ja schon zig Kuschelsachen. Aber erstens kann man nie genug haben und zweitens lieben die Wutzen alles flauschige Kuschelzeug sehr.
Leider sind die meisten Kuschelshops vor Weihnachten so ausgebucht das nix mehr geht! Allerdings ist auch ein Gutschein zum Aussuchen toll, oder man schaut bei direkt verfügbaren Sachen. Altenativ bestellt man irgendwas, vergisst es komplett und wundert sich nach nem halben Jahr über das Riesenpaket in der Post. Ist mir schon häufiger so ergangen.

Hier also meine Top Kuschelsachen aus den üblichen Shops, die ich toll finde. Einfach auf das Bild klicken, dann müsste sich der zugehörige Link öffnen.






Donnerstag, 7. Dezember 2017

Süsses im Advent

Der Nikolaus war heute Nacht da. Er hiess in unserem Falle Michi und hat den Schweinen und mir das schönste Geschenk mitgebracht. Zwei kleine Meerschweinchen.
Die Beiden lebten vorher im Labor und durften nun bei uns einziehen. Das kleine Dunkelbraune aus meinem letzten Post war leider nicht mehr da weil es an jemand Anders falsch verteilt wurde. Aber da alle Meeriebabies in dem Alter zuckersüss sind fiel die Auswahl nicht schwer.

Die Kleine wohnt jetzt bei uns

Und das ist die Schneeflocke- ganz in weiss

 Die Kleine ist so winzig, ein Bruchteil von meinen Schweinen. Und eigentlich dachte ich immer das unser Rudel nicht so fett wäre. Aber im direkten Vergleich wirken die Alteingesessenen wie der Koloss von Rhodos.

David gegen Goliath


Das ältere weisse Schweinchen hingegen sieht garnicht aus wie eine kleine Meerwutz. Der Kopf ist ganz spitz und die Ohren stehen nach oben ab. Niedlich ist was anderes, aber irgendwie find ich sie jetzt schon toll. Sieht irgendwie aus wie ne kleine Ratte ohne Schwanz.

Bommel findet sie mega toll und sexy (und darauf kommt es an). Er hat sie obwohl er wegen seinem Tumor nurnoch humpeln kann zig mal besprungen. Man muss ja schliesslich zeigen wer der Herr im Haus ist.

Beim Gehege erkunden

Das allererste Salatblatt in ihrem Leben (Frischfutter wird jetzt langsam angefüttert)
 Aktuell heisst es nun wieder Namen suchen. Zuerst wollte ich die Weisse E170 (Calciumcarbonat) nennen, weil sie kalkweiss ist und aus dem Labor kommt.
Da hat mein Freund allerdings Einspruch eingelegt. Sie hat jetzt ein neues Leben und verdient einen richtigen Namen. Kibi fand er auch doof. Zu kindisch. Na dann...

Was riecht hier so lecker?

Das kleine Rattenmeerschweinderl.

Die Kleine ist auch noch namenlos. Lava und Grit wurden von der männlichen Kontrollinstanz abgelehnt. Er findet Roswita gut. Aber altdeutsche Namen? Hmm.
Lisbeth fände ich hingegen gut . Ich hatte nämlich mal ne ganz nette Stiefgrosstante (die Stiefschwester meiner Oma- heisst das dann so ?)  die Lisbeth hiess und uns Kindern immer Süssigkeiten geschenkt hat.

Nun gut. Wir sind noch am überlegen. Astrid, Emma, Helena und Dana finde ich schön. Mal schauen wie der Charakter der Beiden sich so entwickelt. Dann gibts auch nen passenden Namen.