Freitag, 27. Juni 2014

Der Wiederspenstigen Zähmung 2

Weiter gehts mit : Wie zähme ich mein Meerschweinchen Teil 2



Ihr seid sowas wie ein Riesenmeerschwein!
Versucht mal an einem Grashalm den ein Schwein im Mund hat zu ziehen. Ist zwischen euch  schon ein wenig Vertrauen da, so wird euch das Schwein den Halm nicht einfach so überlassen sondern ebenfalls dran ziehen.Versucht dem Schwein klarzumachen das Ihr ein Nahrungskonkurrent seid und kein Fressfeind. Wenn Ihr nach Gurke oder Karotte riecht und euch mit den Wutzen um frisches Gras prügelt werdet Ihr eher akzeptiert.



 Wenn Ihr Wutzen gerne ärgert legt einen Riesenhaufen Gras direkt vor euch und wenn die Schweine ankommen haltet eure Hand vor Ihre Schnauze und lasst Sie nicht ans Gras. Die meisten Wutzen gehen erstmal weg und suchen sich ne andere Stelle. Wenn Ihr aber schneller seid und eure  Hand an jeder Stelle an der sie es versuchen immer hinhaltet, dann wird es Ihnen irgendwann zu blöd und sie drängeln sich vorbei oder drunter durch.  Wichtig!- Auf garkeinen Fall versuchen sie dann zu streicheln oder gar zu packen.
 Die Schweine merken sich:  Ihr seid zwar nervig und lästig, aber nicht gefählich.

Macht Sie futterzahm.
Was haben die Schweine vom zahm sein?
-Oft gestreichelt zu werden?!                               Minuspunkt
-Ständig einen Mensch vorm Käfig sitzen?!       Minuspunkt
-Aus dem Stall rausgefangen zu werden?!           Minuspunkt
- Mehr Fressen.......... ?!                                        Oh ja, Riesenpluspunkt!!!



Bewaffnet euch mit Leckerlis (Erbsenflocken, Gras, Löwenzahn, Gurke etc. ) und haltet sie den Schweinen hin. Die meisten Schweine kommen früher oder später an (die Fressgier siegt).

Anfassen erlaubt?
Beim Fressen ist die Hemschwelle niedrig und nach einiger Zeit lassen sich die Schweine evtl. im Nacken oder am Kopf kraulen.
Eventuell. Mit Glück. Durch Futter abgelenkt.



Und was wenn euer Schwein nicht will? Habt Geduld und probiert es weiter.
Manche Schweine verlieren nie die Scheu in den Menschen und bei manchen dauert es seeeehr lange.


Was macht Ihr wenn Ihr so ein Schwein habt und trotzdem unbedingt ein Streicheltier wollt?
Holt euch dieses hier:  Süsses Schwein. Das lässt sich den ganzen Tag beschmusen!



Habt Spass mit den Schweinen !
 Geniesst es wenn die Schweine im Auslauf um euch rumwuseln, wenn Sie popcornen und miteinander um Futter streiten. Lasst Sie auch mal ganz Schwein sein ohne Sie gleich zu bedrängen oder immer gleich zu streicheln.
Fangt an mit Klickertraining oder  geniesst es einfach sie zu beobachten!
 Viel Spass dabei! Eure Doro

Donnerstag, 26. Juni 2014

Der Wiederspenstigen Zähmung 1...

 oder
Wie zähme ich ein Meerschweinchen?
Antwort: Kommt drauf an was man vom Zähmen erwartet?

Will man ein Tier, das nicht beisst, das ruhig dasitzt wenn man es streichelt? Glückwunsch, denn das kriegen die meisten Wutzen schon in die Wiege gelegt. Nur wenige beissen überhaupt und meistens weil Sie den Finger für fressbar halten. Und die Angstarre ist meist so ausgeprägt das die Schweine selbst unter ärgster Zwangsbestreichlung nicht wegrennen...

Versteht Ihr unter zahm aber das euch das Tier vertraut, freiwillig zu euch kommt und sich (obwohl es Ihm nicht gefällt) streicheln lässt dann ist das ein langer und schwieriger Prozess.
Heute erkläre ich euch wie man das in einfachen Schritten schaffen kann.

 Vertrauen aufbauen oder Ihr seid kein Fressfeind!




 Ihr hab (heute) keinen Hunger auf Meerschweine.
Versetzt euch mal in euer Schwein rein. Da kommt eine gigantische Gestalt von oben und packt euch, und reisst euch hoch. Und Ihr seid euch sicher, jetzt landet Ihr auf dem Grill.  Angenehm? Nö,da gibts Schöneres.
Besser Ihr nähert euch immer auf gleicher Ebene- setzt euch ins Gras zu den Wutzen oder auf den Boden vor den Stall.  Überzeugt das Schwein so schonmal davon das Ihr kein Andenkondor seid.


 Schleicht euch nicht an. (Ihr habt immer noch keinen Hunger auf Meerschweine)
Wenn es zu laut wird erschrecken die Wutzen gelegentlich und  rennen schnell ins nächste Haus oder hören kurz auf zu fressen. Wenn Ihr aber ganz leise seid und die Schweine in Ihrem Erbsenhirn vergessen das vor dem Stall jemand sitz, dann geht der Punk ab wenn Ihr euch bewegt oder ein Geräusch macht. Schliesslich schleichen sich auch alle möglichen Fressfeinde so an.
Besser: Labert auf die Schweine ein. Von mir aus auch in Babysprache- egal Hauptsache die Schweine wissen Ihr seid zwar noch da, aber es passiert nix schlimmes.



Tarnt euch als Pflanzenfresser.
Eine Essensfahne vom Sauerbraten zum Mittag treibt jedes Schwein in die Flucht. Ihr riecht nach Fleisch.....und Wutzen, auch Meerwutzen bestehen aus Fleisch.
 Seid Ihr keine Vegetarier, dann putzt euch die Zähne und esst Karotte, Apfel oder Gurke bevor Ihr zu den Schweinen geht. 
  • Meerschweinchen: Grossmutter warum riecht dein Atem so nach WUTZ? 
  • Ihr: Damit ich dich besser FRESSEN kann!!
Merke: Riecht gut, aber nicht zu gut.
Manche Fruchtshampoos oder Handwaschmittel  verleiten zum herzhaften Biss in den Finger (weils sooo lecker riecht). Bei anderen suchen die Fellkartoffeln das Weite, weil Sie es nicht ausstehen können. Also einfach mal probieren.


Macht Sie neugierig.
Aus Schweinesicht seid Ihr Stalker und langweilig. Ihr sitz da rum und beobachtet Meerschweine beim Fressen. Uninteressant für die Wutzen.
Also tretet mit Ihnen in Kontakt. Raschelt in der Streu oder macht Quiekgeräusche. Die Schweine kommen um sich anzugucken was da denn passiert. Wenn Sie merken, es passiert nix, dann gehen sie wieder ihrer wichtigen Schweinebeschäftigung nach und merken sich:
Ihr seid zwar langweilig aber nicht gefählich!






Morgen folgt der 2te Teil, sonst wird der Post so lange. Seid gespannt...

Freitag, 20. Juni 2014

Streikrunde No. 1



Es ist nicht zu fassen- da baut man ein Aussengehege, trainiert die Schweine, damit Sie in die Transportbox steigen nur um Ihnen einen tollen Fresstag im Gras zu ermöglichen. Und was machen die Wutzen?
Drei gehen jeden Tag brav und vollkommen problemlos in die Transportbox.
Woody treibt die Fresslust immer sofort in die Box. Coca geht immer direkt hinter Woody her (die ist wie ein Groupie) und Nami reizt das DRAUSSEN- Abenteuer.


Ohhh.. Gras!






 Seit Neuestem haben Coffee und Smilla jedoch Zickenallüren und weigern sich freiwillig in die Box zu gehen. Warum Sie streiken ist mir unklar- ich tippe auf Faulheit!  Futter gibts schliesslich auch drin. Die beiden liegen lieber chillend in Ihren Hängematten rum und relaxen anstatt den Rasen zu mähen. Auch meine `Los Ihr faules Viehzeug´  -Rufe ändern wenig daran....

Die Ursupatoren

Und was nun? In einer Fang- Jagd- Beinahe- Herzinfarkt Aktion in die Box treiben und mit raus setzten? Oder lieber drin im `kleinen´ Stall versauern lassen?
 Bei uns ist es tagesabhängig, ob ich sie schliesslich doch rausfange oder Sie drin lasse (dann schreien Sie spätestens nach einer Stunde nach Gras....).




Yummi- Salat!




Was würdet Ihr machen? Den Streik boykottieren? Den Schweinen Ihren Willen lassen? 

 

Mittwoch, 11. Juni 2014

Is ne Wutz!

 Unsere 50 m² mähen sich nicht von alleine- immerzu müssen die Schweine als Rasenmäher herhalten und schufften.

Woody: Das ist ja auch meeega anstrengend. Immer so viel zu tun und nie genug Zeit und überhaupt und sowieso und die Hitze...mimimimi.

Ich: Ja GENAU! - Ihr beschwert euch, aber ich bin die Woche jeden Abend um 22 Uhr heimgekommen. Ist immer sooooo viel zu tun und nie genug Zeit und bloggen will ich auch noch  und überhaupt und sowieso und die Hitze...Nochmehrmimimimi!!!

Woody: Ich will hitzefrei!

Ich : WAAASS? Ich glaube Ihr spinnt- der Rasen erreicht bald 5fache Schweinehöhe!!!

Woody: Egal ich will frei!

Ich : Ich auch.

Woody bei der Arbeit

 *NEWS*NEWS*NEWS*
 Okeee, ist schon wieder knapp eine Woche her, aber: Wir haben gewonnen! 
Der Hundeblog Issn Rüde hat verschiedene Tierblogs 2014 bewertet und wir sind mit dabei und haben gewonnen!
Vielen Dank nochmal für diese tolle Auszeichnung! Zur Belohnung gabs extra Gras für die Schweine.
 Zudemgabs für die Rasenmäher wie gewünscht die letzten Tage HITZEFREI und Sie durften im kühlen Stall chillen.
Und für die Futtersklaven gibts EIS!!! (Nicht frei, aber immerhin etwas)









Special- Tipp:  Wutzen sind sehr hitzeempfindlich und man sollte Ihnen bei solchen Temperaturen keine Mäharbeit zumuten, denn Draussen (auch im Schatten ) droht der Hitzschlag. Am besten Ihr erledigt einen Teil der Mäharbeit mit der Hand und gebt das gerupfte  Gras anschliessend den Schweinen. Zudem immer viel frisches Wasser anbieten und den Wassernapf oder die Nippeltränke täglich putzen.



HITZEFREI! *schnarch*






Dienstag, 3. Juni 2014

Was haben Kühe und Meerschweinchen gemeinsam?

Lustige Flecken? Auch... aber vor allem sind beides Weidetiere. Und auf einer Wiese/Weide wächst nicht nur Gras, sondern auch massig (Un-)kräuter, Bäume, Büsche etc. All das gehört zum Nahrungsspektrum der Schweine.

Zaunwicke- fressbar und von den Wutzen eingestuft als LECKER!

Und als Unkrautvernichter sind sie wirklich spitze. Besonders der Löwenzahn kann keinen Fuss im Garten fassen, da er immer bis auf den Grund abgeweidet wird.
Heute wollte ich euch mal zeigen was in unserem Garten alles so wächst... äh wuchert- wenn man es lässt. Das ist nur ein kleiner Auszug von fütterbaren Pflanzen die bei uns besonders häufig sind.





Und falls Ihr jetzt Lust bekommen habt die tägliche Grasmenge mit jeder Menge Kräutern aufzupeppen, dann gibt es hier noch weiterführende Links:


Falls Ihr euch mit den Pflanzen unsicher seid nehmt sie mit nach Hause und googelt sie, postet die Bilder in Foren und fragt nach oder sucht unter Pflanzenbestimmung was genau Ihr habt und ob es die Schweine futtern dürfen. Wenn Ihr euch nicht ganz sicher seid- lasst es lieber weg.
Viel Spass beim Sammeln!