Sonntag, 21. Dezember 2014

Merry Pigmas!!!



Hohoho bald ist es soweit. Heute wollte ich euch noch ein nettes Wutzenbild präsentieren und hab deshalb Glöckchen und anderes Schischi ins Schweinezimmer geschleppt. Ein Gruppenbild sollte es werden. Also Set aufgebaut, Leckerli hingelegt und Wutzen dazugesetzt. Kein Schwein blieb auch nur 10 Sekunden sitzen, viel zu aufregend war es VOR dem Stall zu sitzen und alles zu erkunden.
Die Schweine hatten nach kürzester Zeit die Schnautze voll (Leckerli) und nachdem Woody das grösste Ei aller Zeiten gelegt hat und auch die anderen das Set ordentlich mit Salatstückchen und Pipi versaut haben gibts daher nur das was übrig blieb: 

Bild oben  - Coca ist gerade am Set einsauen, sieht dabei aber lieb aus, so das dieses Bild auch `weihnachtlich´ nachbearbeitet wurde. Wenn man den Gesichtsausdruck jedoch genau anschaut ahnt man was sie wirklich macht...

Bilder unten-  Schweine die noch mehr  Unsinn machen:

Flucht aus dem Set



Einmal durchs Bild latschen bitte





Man beachte hier wieder Coca die die Glöckchen mit Ostereiern verwechselt und aussieht als brütet sie sie aus...

HOHOHO- ich brüte meine Glöckchen aus!
Daher wurde das Schweinegruppenbild zwecks Schonung der Nerven aller Beteiligter kurzfristig gestrichen. Aber davon lass ich mir die Laune nicht verderben, denn ich liebe Weihnachten. Hauptsächlich weil ich da frei habe. Zwar muss ich direkt nach den Feiertagen wieder arbeiten, aber über Weihnachten hab ich frei.

Wir treffen uns mit meiner Familie an Heiligabend und es wird viel erzählt und lecker gekocht.  Am ersten Weihnachtsfeiertag kommt dann die ganze Verwandschaft und die Kinder rennen laut brüllend durch die Gegend. Da ist es dann vorbei mit der Besinnlichkeit.

Die Wutzen wohnen in Ihrem Klappgehege und kriegen von dem ganzen Trubel wenig mit. Es gibt auch für die Schweine leckeres Futter und wenn ich Zeit habe wird Mittags ein wenig Gras gepflückt (als Geschenktip für Meerschweinchen einfach unschlagbar!).

Stress gibt es an Weihnachten nicht. Man hat Zeit, die Wutzen zu beobachten oder am Kamin mit den Eltern zu erzählen und ein schönes Bad mit Badeperlen und Kerzenschein zu nehmen. Das ist mein schönstes Weihnachtsgeschenk und ich mach es mir jedes Jahr selbst. Zeit für mich und meine Lieben.  Daher wünsche ich euch auch alles Liebe, lasst euch nicht stressen und habt eine tolle Zeit.



und merry pigmas everyone!!!


Samstag, 20. Dezember 2014

Von Allem etwas


Etwas am Po geärgert werden, etwas riecht gut und ein paar Leckerlis....

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Relaxmodus

Wir haben Urlaub! Ich meine nicht das die Schweine das merken würden (für die ist jeder Tag wie Urlaub). Aber die Menschen können sich endlich mal erholen und stundenlange Fotobearbeitung mit Gimp machen oder Panzerfahren, oder was man halt noch so als Hobby hat.  Und das Wetter hat ja für Dezember schon nahezu subtropische Temperaturen, da gibts keinen Grund zu meckern, ausser das ich im Winter auch mal Schnee liebe. 

Achso, für die jüngeren Leser eine kurze Erklärung: ` Schnee, liebe Kinder ist gefrohrenes Wasser das in Flockenform vom Himmel schwebt. Aber leider ist der Schnee in unseren Breitengraden vor eurer Geburt durch die Klimaerwärmung ausgerottet worden.´

Und hier gibts noch das was bei der Fotobearbeitung rumgekommen ist:

Coffee

Freitag, 12. Dezember 2014

Das Schweineloft

In dem grössten und hellsten Raum unserer Wohnung direkt unterm Dach befindet sich das neue Meerschweinchenzimmer. Und jetzt endlich steht auch der neue Meerschweineluxusstall.
Die Wutzen haben schon alles in Beschlag genommen und fühlen sich sichtlich wohl. 



Und hier etwas zu den Eckdaten: Der Stall hat ca. 300 Euro gekostet. Insgesamt ist er 2,20 m breit und 3,20 m lang. Die geplante zweite Ebene wird irgendwann nachträglich installiert.
Vom Platz her ist es auch so mehr als genug.

So hab ich´s gemacht:
 1) Kofferaum des Corsas ausgemessen und ungefähren Plan erstellt wie gross die Bretter sein müssen dass sie in mein Auto passen.
2) Endgültigen Plan (Prinzip Kiste ohne Deckel) gezeichnet und eine Baumarktliste erstellt. Zum Baumarkt gefahren und dort gemerkt das die dort zu wenige Bretter haben.
 Ab in den nächsten Baumarkt (Toom) in Tübingen. Dort hab ich alles bekommen und eingekauft während der nette Herr am Holzzuschnitt kräftig am arbeiten war.
Wenn Ihr Bretter kaufen wollt ist Wochentags früh Morgens die beste Zeit, sonst ist immer viel los.

3) Gekauft hab ich:



 4)  Zu Hause wurden dann die Seitenbretter erstmal gestrichen, dann die Bodenplatten mit Filzgleitern beklebt damit der Boden nicht verkratzt wird. Als nächstes das Linoleum angepasst, mit dem Teppichmesser am Rand entlanggeschnitten und dann die einzelnen Bretter des Randes angeschraubt. Als letztes das Aquariensilikon in die Ecken verteilt und dann lange trocknen lassen. Das wars. Und hier nochmal in Bildern:





Jetzt können die Schweine endlich die Sau rauslassen. Und ich kann mich erstmal erholen...




Samstag, 6. Dezember 2014

Manuelle Fotografie oder Wie ich heute meine Leserschaft zu foltern gedenke....

So heute geht es tief in die Theoriekiste, denn Ihr müsst den Comfortmodus der Kamera (die macht ja alles für mich) verlassen und euch mit dem manuellen Modus vertraut machen. Da man hierzu im Internet schon wirklich supereinfache und gute Anleitungen findet verlinke ich euch mal eine Basics- Fototips Anleitung von Lisa:

http://mein-feenstaub.blogspot.de/2014/02/manuelle-fotografie.html


He, nicht gleich wegklicken! Wenn Ihr das durchhabt, dann gibts hier auch noch was:

Jeder möchte scharfe Bilder, mit schöner Tiefenunschärfe, hellem Licht und süssen Wutzen... äh oder in Lisas Fall eher süssen Vasen.. so oder so ähnlich.

Und an alle, die jetzt schon keinen Bock mehr auf die Theorie haben und an alle Profi- Fotografen: Bitte loggen Sie sich hier aus und lesen auf anderen Seiten- z.b. der oben genannten weiter, oder betrachten sie lediglich die folgenden Bilder.
Meine Fotografie- Kenntnisse sind rudimentär und nur für ANFÄNGER geeignet.
Wie, immer noch da? Sie haben es nicht anderst gewollt hier kommt: Meine Sicht der Fotografie:

Wie weit offen oder zu die sogenannte BLENDE ist bestimmt- vereinfacht  wie viel Licht in die Kamera reingeht und wie gross der Bereich im Bild ist der scharf ist. Ist die Blende ganz offen  ist das Bild sehr hell und in einem kleinen Bereich scharf. 
Ist die Blende weit zu ist es logischerweise düster und dafür ein viel grösserer Bereich scharf.

Für mich etwas unlogisch ist warum eine kleine Zahl der Blende weit offen heisst. Die Blendenzahl nennt man f. Und wenn f jetzt 2,8 ist, dann ist die Blende weiter auf als  z.b. bei f 5,6

In Bildern:
Im grün unterlegten Bereich habe ich mit einer weit offenen Blende gearbeitet (F 2,8)- also ist nur ein kleiner Bereich des Bildes scharf (Woodys Fuss) und der Hintergrund unscharf. Das Bild ist schön hell. 

Will ich jetzt aber Woodys Auge UND seinen Fuss scharf bekommen (rot unterlegtes Bild), dann muss ich entweder: 
- Beides (Fuss und Auge) in eine Ebene bringen indem ich mich mit der Kamera bewege. Das Bild bleibt dabei schön hell. 
-Oder: die Blende weiter zu machen (z.b. f 5,6), dann ist beides scharf, aber es ist auch dunkler. Das mache ich wenn ich die Kamera z.b. nicht bewegen kann oder ich allgemein mehr sexy.. äh pardon scharfe Wutz auf dem Bild haben möchte. Woody ist bevor ich den Kameramodus verstellen konnte leider einfach vom Häuschen gesprungen, daher gibts davon kein Bild.



Das nächste ist die BELICHTUNGSZEIT, d.h. wie lange wir Licht in die Kamera lassen. Je länger, desdo heller wird das Bild. Wenn man kein Stativ hat, oder sich das Objekt bewegt (was Meerschweinchen gelegentlich tun... Doch, echt ich hab das mal gesehen. Die liegen nicht nur schlafend rum) dann wird das Bild je länger man belichtet um so 'verwackelter': 



Oben hab ich ganz lang belichtet (1/10 sec), das Bild ist zwar schön hell, aber leider total verwackelt. 
Beim Bild ganz unten ist zwar alles schön scharf, aber so dunkel das man davon fast nix mehr sieht. 

So nach diesem Riesenbatzen Theorie gehts an die Praxis: Stellt den Modus der Kamera auf Manuell um und testet.
Das Bild ist zu dunkel? Knipst das Licht an, oder macht f kleiner (z.b. 2,8) oder die Belichtungszeit länger (z.b. 1/120 sec).

Das Bild ist unscharf? Dem Schwein das rennen untersagen, nicht so zittern, oder die Belichtungszeit kürzer machen (z.b. 1/800 sec)

Das Bild ist immer noch zu dunkel? Es gibt noch den ISO wert. Je höher, desdo heller und desdo verpixelter die Bilder. Für den Anfang könnt Ihr den Wert auch mal hochdrehen, dann wirds schön hell, allerdings leiden die Bilder auch darunter. Wie beim ersten Bild aus dem letzten Post: Der Hintergrund ist pixelig. Iso war zu hoch. Könnt Ihr nicht mehr LICHT beschaffen, dann ist das  jedoch manchmal die letzte Möglichkeit. 

Und jetzt müsst Ihr testen. Alle Lichter an und an die Arbeit!

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Schau mir in die Augen, Kleines!

So, nach einer wirklich anstrengenden Woche auf Arbeit will ich euch heut zwei weitere, kleine aber entscheidende Tips für eure Meerschweinchenbilder geben.

1 ) Geht nah ran! Am besten auf Augenhöhe der Wutzen. Bei Gruppenbildern oder Stallbildern soll zwar etwas mehr im Bild sein, aber bei Portraits solltet Ihr quasi jedes Haar einzeln ablichten.

Zur Verdeutlichung: Woody als Hausbesetzter



 Und jetzt nochmal: Woody in Nahaufnahme- seine despotischen Absichten Coca, die unten sitzt und hoch will zu ärgern kommen hier garnicht richtig raus. Hier wirkt er so wie man es haben will: ein süsses Meerschweinchen.( und kein Coca ärgernder Despot)



2) Stellt die Augen scharf. Wenn die Augen scharf sind wirkt das ganze Tier glasklar, obwohl grosse Teile der Wutz in Unschärfe versinken wie die Titanic im Eismeer.



Gelegentlich kann man auch den Fokus auf die Nase legen, so wie bei Coca im Bild unten, aber generell wirkt das Bild 'schärfer' wenn der Fokus auf dem Auge liegt.



PS. : Und als Tip für euere Weihnachtsfotos: Das gilt übrigens auch für Hunde, Menschen und andere Dinge mit Augen. Die haben meist keine so süssen Nasen wie die Wutzen, was sie als Fokus für ein Bild gänzlich ungeeignet macht. Leider wissen das die meisten Leute nicht die mit ihrem Handy Nahaufnahmeselfies machen. Muhahahaha...
Aber Ihr jetzt schon. Also: Rückt den Wutzen auf die Pelle und macht Ihnen schöne Augen.. äh oder so ähnlich.